Kosmetikstudio Ernährungs Beratung

Das Fruchtsäurepeeling für ein perfektes Hautbild

Der Einsatz von Fruchtsäurepeelings ist in der heutigen Zeit nicht mehr aus der modernen Kosmetik wegzudenken

Für das Fruchtsäurepeeling in der heutigen Zeit kommen spezielle Rezepturen aus der Glykolsäure zur Anwendung. Im Naturzustand findet sich Glykolsäure in Zuckerrohrsaft, Zuckerrüben, unreifen Weintrauben und in den Blättern des wilden Weins. Mit einem Fruchtsäurepeeling werden auf schonende Weise überschüssige und abgestorbene Hautzellen entfernt, Unreinheiten und Unebenmässigkeiten der Haut behandelt und die Hautzellerneuerung gefördert.
Bei einer kurweisen Anwendung kann eine deutliche Verbesserung der Hautstruktur erreicht werden.
Geeignet ist das Fruchtsäurepeeling  für folgende Hautsituationen:

– unreine Haut
– große Poren
– Aknenarben
– Altersflecken
– Lichtschäden
– Pigmentflecken
– reife Haut
– Fältchen
– ungleichmäßigen Teint
– trockene, schuppige Haut

 5-6 Behandlungen im Abstand von 7 bis 12 Tagen sind für eine Verbesserung des Hautbildes erforderlich.

Die Säurekonzentration wird während der Kur langsam gesteigert und auch die Einwirkzeit verlängert sich.
Je nach Behandlungsbedarf können Fruchtsäuren zwischen 20% und 50% eingesetzt werden.
Voraussetzung für eine möglichst gleichmäßige Wirkung und einen optimalen und anhaltenden.
Erfolg des Peelings, ist eine gute Vorbereitung der Haut.
Sie sollten bereits 2 Wochen vor Beginn der Kurphase die geeigneten Produkte  verwenden.
Für die begleitende Pflege während der Fruchtsäurekuren empfehle ich eine spezielle Heimpflege.
Während der Peelingkur ist es wichtig, Ihre Haut vor Sonnenlicht zu schützen.
Eine Fruchtsäure-Behandlung entspricht keiner standardisierten Methodik.
Die Art der Behandlung, die Konzentration des Peeling-Gels, sowie die Dauer der Einwirkzeit und Neutralisation werden individuell dem Hautbild des Patienten angepasst.

Ich berate Sie gerne persönlich!